100 Nachkommastellen von Pi einfach merken

So sieht die Zahl Pi mit ihren ersten 102 Nachkomma-Stellen aus:

3.141592653589793238462643383279502884197169399375
105820974944592307816406286208998628034825342117067982148

Zum Memorieren dieser scheinbar unmerkbaren Zahl verwenden wir das Major-System. Die Grundidee des Systems ist es, die Ziffern der einzelnen Merkpositionen durch konsonantische Laute zu ‘ersetzen’, um so einen bildhaften Anknüpfungspunkt im Gedächtnis zu schaffen. Das Ersetzen der Ziffern geschieht nach einer festen Austauschregel. Diese Eigenschaft hilft später auch einzelne Merkworte schneller zu rekonstruieren. In der unten stehenden Tabelle sind die Austauschregeln zusammengefaßt und werden gemäß dem unter Mnemotechnik beschriebenen Majorsystem gebildet.

 
Ziffer Buchstabe
1 d, t
2 n
3 m
4 r
5 l
6 sch, ch, tsch, g, j
7 k
8 f, v, w, pf
9 b, p
0 s, z, ß

Wichtig ist hierbei nicht nur auf die Auswahl des Buchstaben zu sehen, sondern auf den entsprechenden Laut im Wort zu achten. Jedem konsonantischen Laut wird durch die Tabelle eine Ziffer zugeordnet. Aus jedem Wort kann dann über die Folge seiner konsonantischen Laute eindeutig eine Zahl bestimmt werden. Beispiele sind:

Mehl = 35  (M => 3, eh = keine Bedeutung, l => 5)      Müller => 354     Müllerin => 3542.

Die Zuordnung erfolgt über die Aussprache und nicht über die Orthographie, daher wird das Doppel-l in Müller auch nur als eine 5 interpretiert und es gilt damit auch:

Otto = Hütte = Hut => 1

Wir werden uns die ersten einhundert Nachkomma-Stellen von Pi in handlichen ‘Dreier-Päckchen einprägen. Dies bedeutet, dass wir uns später an 34 Merkworte in der richtigen Reihenfolge erinnern werden. Mit diesen 34 Worten habe wir dann jedoch nicht nur 100, sondern sogar 34 x 3 = 102 Stellen von Pi memoriert.

Damit wir die 34 Merkworte für die Pi-Nachkomma-Stellen später in der richtigen Reihenfolge abrufen, müssen wir uns zunächst einmal Anker für die Zahlen 1 bis 34 einprägen. An diese Anker werden wir später die Merkworte aufhängen.

Zahl Merkwort
1 Tee
2 Noah
3 Mai
4 Rau
5 Hölle
6 Asche
7 Kuh
8 Fee
9 Hupe
10 Tasse
11 Toto
12 Tanne
13 Dom
14 Tür
15 Tal
16 Tasche
17 Decke
18 Taufe
19 Tube
20 Nuss
21 Naht
22 Nonne
23 Name
24 Narr
25 Nil
26 Nische
27 Inka
28 Hanf
29 Nepp
30 Moos
31 Made
32 Mann
33 Mumie
34 Mauer

Bevor wir jetzt weitermachen, sollten Sie sich diese 34 Anker sehr gut einprägen. Gehen Sie die einzelnen Worte durch, stellen Sie sie sich bildhaft vor und ziehen Sie dabei alle Sinne mit ein. Hören Sie z.B. die Hupe (9), fühlen Sie das weiche, feuchte Moos (30) und schmecken Sie die Nuss (20). Üben Sie diese Zahlen und lassen Sie sich dafür ruhig einen Tag Zeit. Sie sollten so sicher sein, dass Sie mit diesen Begriffen von 1 bis 34 (also von Tee bis Mauer) durchzählen können. Erst wenn diese Merkworte fest eingeprägt sind, sind wir gut darauf vorbereitet, die Pi-Nachkommastellen in unserem Gedächtnis zu speichern. Daher übersetzen wir zunächst auch die ersten 102 Nachkommastellen von Pi in leichter erinnerbare Worte. Dazu teilen wir sie in leichter zu handhabende Dreierpäckchen auf und codieren sie gemäß dem oben dargestellten System. Das sich aus der Zahl ergebende Bild verknüpfen wir anschließend mit der entsprechend gelernten Position (die Zahlen 1 bis 34).

Position Ziffern Anker Merkwort
1 141 Tee Torte
2 592 Noah Lappen
3 653 Mai Schlamm
4 589 Rau Laufbahn
5 793 Hölle Gebimmel
6 238 Asche Nymphe
7 462 Kuh Rachen
8 643 Fee Schirm
9 383 Hupe Mafia-Mord
10 279 Tasse Angabe
11 502 Toto Illusion
12 884 Tanne Pfeffer
13 197 Dom Tabak
14 169 Tür Tischbein
15 399 Tal Heim-Baby
16 375 Tasche Makel
17 105 Decke Diesel
18 820 Taufe Venus
19 974 Tube Bäcker
20 944 Nuss Barriere
21 592 Naht Lappen
22 307 Nonne Maske
23 816 Name Fetisch
24 406 Narr Eros-Show
25 286 Nil Unwucht
26 208 Nische Huhn-Seife
27 998 Inka Papp-Vogel
28 628 Hanf John F.
29 034 Nepp Izmir
30 825 Moos Phenol
31 342 Made Marine
32 117 Mann Dateikasten
33 067 Mumie Zischka
34 982 Mauer Pavian

Wie funktioniert es jetzt? Es ist es ganz leicht, wir müssen uns lediglich eine bildliche Verknüpfung zwischen dem Anker und dem Merkwort für die jeweiligen drei Pi-Ziffern vorstellen. Das könnte z.B. so aussehen: Zum *Tee* gibt es ein großes leckeres Stück Sahne-*Torte*. Und, *Noah* putzt mit einem gelb leuchtenden *Lappen* seine Arche. Ein *Mai*schauer verwandelt den Weg in eine *Schlamm*bahn. Ex-Bundespräsident *Rau* hat eine beachtliche politische *Laufbahn* usw. und usw. Ihrer Phantasie und Ihrem Vorstellungsvermögen sind keine Grenzen gesetzt! Sie können sich einfach alles vorstellen, je skurriler desto einprägsamer und – im wahrsten Sinne des Wortes – merkwürdiger ist das Bild!

Wenn Sie mit den vorgeschlagenen Merkworten nicht zurechtkommen, kein Problem. Konstruieren Sie sich einfach ein eigenes. Die Regeln, wie das Merkwort aufgebaut sein soll, kennen Sie ja von oben!

Wenn Sie diese Übung erfolgreich gemeistert haben, sind Sie in der Lage, die Zahl Pi auf 102 Nachkommastellen genau zu benennen. Gehen Sie ganz einfach die Anker für die Zahlen 1 bis 34 der Reihenfolge nach durch. Rufen Sie sich das verknüpfte Bild (Zum *Tee* gibt es *Torte) in Erinnerung. Übersetzen Sie jetzt das assoziierte Wort (Torte)  nach den beschriebenen Regeln zurück in seine Ziffern: Trt -> 141. Jetzt haben Sie schon die ersten drei Ziffern benannt. Das können Sie sicher auch ganz leicht für die restlichen 33 Anker. Und, siehe da, Sie haben es geschafft und einhundertundzwei Ziffern aus dem Kopf genannt. Super, das soll Ihnen erst einmal jemand nachmachen! Und wenn Sie dieses Wissen auch einmal einsetzen möchten, dann schauen Sie doch einmal in die Aufnahmebedingungen des Vereins der Freunde der Zahl Pi.


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.