Mindmeister App für das Apple iPad

Mind Mapping ist eine sehr gute und mächtige Technik zum Generieren, Festhalten und Strukturieren von Ideen. Mit Hilfe von Mind Maps lassen sich Gedanken schnell sammeln und sehr effizient sortieren. Wem diese Methode noch nicht bekannt sein sollte, der findet auf meiner ausführlichen Mind Map-Seite alle erforderlichen Regeln und Erklärungen.

In diesem Beitrag  wird die Mindmeister App für das iPad (MindMeister for iPad - MeisterLabs)der deutschen Softwarefirma MeisterLabs GmbH kurz und umfassend vorgestellt.


Die Mindmeister App für das iPad ist eine sehr leistungsfähige und übersichtlich gestaltete Mind Mapping App, die sich ausgezeichnet mit der gleichnamigen Webanwendung des Anbieters verzahnt. Die klar und einfach zu bedienende Anwendung ermöglicht es, Mind Maps auch unterwegs ganz leicht zu erstellen.

Wenn man eine Map in Mindmeister für das iPad öffnet, wird man zunächst aufgefordert, einen Namen für die erstellende Map einzugegeben. Dieser Name wird dann auch gleich als Beschriftung für das zentrale Thema der Mindmap übernommen.  Um eine erste Ast-Ebene einzufügen, genügt es, mit dem Finger zum Auswählen auf ein Thema zu tippen und  anschließend im angrenzenden freien Raum doppelt zu tippen. Ein neuer Zweig erscheint, der mit dem zuvor ausgewählten Elternthema verbunden ist. Alternativ kann man auch einfach auf das ‘+’ Zeichen rechts oben in der Werkzeugleiste tippen, um einen weiteren untergeordneten Ast zu erstellen. Zum Bearbeiten der Beschriftung eines Themas, tippt man einfach doppelt darauf. Die Bedienung mit den Fingern ist hierbei sehr intuitiv und komfortabel.

Sämtliche Bearbeitungsschritte der Mindmeister Mind Map werden auf dem Server gespeichert und als besondere Funktion kann die Entwicklung der Mind Map über die Webapplikation durch eine sogenannte Zeitreise auch später noch einmal nachvollzogen werden. So lässt sich jeder Zustand der Mind Map auch nachträglich ansehen bzw. wiederherstellen.

Die iPad Mindmeister App verfügt über einige Funktionen, um die erstellte Mind Map optisch ansprechender zu gestalten. Hierzu wird die sehr übersichtliche Werkzeugleiste am oberen Rand des Displays verwendet. Diese verfügt über lediglich vier Symbole:

  • Ein Farbpinsel, der Gestaltungsoptionen für Schriftgröße und -farbe, Hintergrundfarben und Rahmenarten usw. symbolisiert.
  • Eine Büroklammer, über welche Informationen (Notizen, Hyperlinks, email-Adressen) an den aktivierten Ast angehängt werden können.
  • Ein Info-’i’, über welches die Mind Map online mit anderen Mindmeister-Anwendern geteilt werden kann und diverse Exportmöglichkeiten zur Verfügung stehen.
  • ein ‘+’-Zeichen über welches neue Äste in der Mind Map erstellt werden können.

Der Farbpinsel

Wenn man auf den Farbpinsel tippt, öffnet sich eine Dialogbox mit mehreren Registerseiten, welche die folgenden Optionen bietet:

 

1. Stil: Schriftgröße, -stil, und – farbe. Schattierung eines Themas, Rand und Hintergrundfarbe. Als Einschränkung kann die Schriftart auf dem iPad nicht geändert werden.

 

 

 

 

 

 

2. Icons: Diese Registerkarte beinhaltet fast 100 kleine, farbenfrohe Icons, die zur Mind Map hinzugefügt werden könne. Zudem ist hier ist ein Button verfügbar, mit dem alle Icon-Einstellungen für das aktuell ausgewählte Thema entfernt werden können.

 

 

 

 

3. Schema: Mit dieser Registerkarte, kann man eins von 12 vordefinierten Map Schemen wählen, wodurch automatisch Hintergrundfarbe, Themenfarbe, – form und andere Eigenschaften eingestellt werden. So kann das Aussehen einer Map ganz schnell und ansprechend verändert werden.

Die Büroklammer

Der nächste Button in der Werkzeugleiste wird durch eine Büroklammer dargestellt und öffnet einen weiteren Dialog mit ebenfalls drei verschiedenen Registerkarten:

 

 

1. Notizen – hier können beliebige Textnotizen  zum Thema erfasst werden

 

 

 

 

2. Links (URL oder email (“mail-to” links). Hier kann ein Link hinterlegt werden, um durch einfach Antippen in der Mind Map die verknüpfte Webseite aufzurufen bzw. eine email zu verfassen. In diesem Blatt können Links auch wieder entfernt werden.

 

 

 

 

3. Aufgaben: Auf dieser Registerkarte kann man dem Thema eine Priorität, eine Fortschrittsanzeige, Dauer (Zeitschätzung), Anfangs- und Enddaten oder eine Zuständigkeit zuweisen. Ebenso kann die Auftgabe auch wieder gelöscht werden.

Das Info-’i’

Der dritte und schon letzte Menü-Button in der Werkzeugleiste ermöglicht es unter anderem Maps mit anderen zu teilen und sie als email zu verschicken. Zu dem kann die Map in acht verschiedenen Dateiformaten exportiert werden, um sie in andere Anwendungen zu übernehmen oder um sie zu verteilen. Für den Export stehen die folgenden Formate zur Verfügung, wobei einige die kostenpflichtige Anwendung voraussetzen:

  • PDF
  • PNG (image)
  • RTF (rich text format, in gängigen Textverarbeitungsprogrammen lesbar, z.B. OpenOffice oder MS Word)
  • MindMeister
  • MindManager
  • Freemind
  • MS Word
  • MS PowerPoint

Zusammenfassung

Mind Meister für das iPad ist eine gut gestaltete Mind Mapping App, welche die wichtigsten Funktionen für das Mind Mapping im Geschäftsumfeld  ziemlich effektiv unterstützt. Ein richtiger Vorteil ist die nahtlose Integration mit dem Mind Meister Webapplikation. Dadurch ist eine vollkommen ortsunabhängige Bearbeitung der Mind Maps möglich. Aktualisierungen sind unmittelbar auf allen Geräten synchronisiert. Für Anwender die stets mobilen Zugriff auf ihre Mind Maps haben möchten, kann ich Mindmeister wirklich empfehlen.

Web: http://www.mindmeister.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.