SZ-Interview mit einem Zeitberater

In der Süddeutschen Zeitung sagt der Zeitberater Karlheinz Geißler im Interview unter anderem „Je mehr  man seine Zeit durchtaktet und durchplant, desto größer ist die Gefahr, dass einem der  Zufall in die Quere kommt – und Stress verursacht.“

Zeitfresser erkennen

Spiegel online stellt auf dieser Seite ein kleines Webtool vor. Damit lassen sich  einerseits Zeitfresser erkennen (wenn diszipliniert die Start-, Pausen- und Endzeitpunkte setzt), anderseits kann man damit aber auch einfach Zeit messen und protokollieren. Dies kann nützliche Erkenntnisse über die effektive Zeitnutzung bringen. Möglich wäre aber auch eine Nutzung der Daten z.B. zu Abrechnungszwecken. Praktisch ist hierzu die gebotene Exportfunktion der gemessen Zeitdaten in verschiedenen Formaten.